Überbein (Ganglion) am Fuß (Fußrücken) ohne OP behandeln

Das Ganglion ( im Volksmund Überbein genannt) ist eine Weichteilsgeschwulstart unter der Haut, die meistens an Händen und Füßen auftritt. Vergleichbar einer Zyste füllt sich eine Kammer unter der Haut mit gallertartiger Flüssigkeit. Die Ausformungen gehen von Erbsengröße bis zur Größe eines Golfballes.

Die Ursache ist bis Heute nicht eindeutig geklärt, aber man vermutet Reizungen von Sehnen oder Gelenken für die Ausbildung des Ganglion. Einerseits ist ein Ganglion nicht ästhetisch, es kann störend wirken (Schuhe), aber auch schmerzhaft sein.

Früher wurde das Ganglion mit Gewalt zum Platzen gebracht, wodurch oft umliegendes Gewebe zerstört wurde, was auch keine Verbesserung darstellte. Heutzutage wird oft mit Punktation gearbeitet, wobei sich in 50% der Fälle das Ganglion wieder mit Flüssigkeit gefüllt. Die chirurgische Entfernung mittels operativen Eingriffs ist eine sehr schwierige Operation, wobei einerseits hässliche Narben zurück bleiben können und benachbartes Gewebe, Blutgefäße und Hautnerven in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Es kann zur zeitweiliger bis dauerhafter Taubheit und Bewegungseinschränkung kommen. Auch Wundheilsstörung mit folgender schmerzenden Narbenwucherung können auftreten.

 

Eine durch Behandlungen als effektiv erkannte Behandlungsmethode ist die Anwendung von Schlammpackungen mit Sivash Heilerde:

 

Die Behandlungen des Überbeins bzw. Ganglions mit Heilerde verlaufen wie folgt:

Die Heilerde-Paste wird im Wasserbad, im Offen oder auf einem Heizkörper bis auf eine Temperatur von 42 °C aufgewärmt und auf das Ganglion sowie den Bereich um das Überbein ca. 2 mm dick aufgetragen. Wenn es gerade sehr schmerzt und die kalten Anwendungen angenehmer sind, kann das Überbein auch kalt behandelt werden. Die behandelte Stelle wird mit einer Folie und dann mit einem warmen Tuch oder Decke umgewickelt. Man kann auch einen warmen Socken über die Folie anziehen. Nach einer Einwirkungszeit von ca. 40 Minuten wird die Heilerde-Paste abgewaschen. Die Heilerdepackungen werden jeden oder jeden zweiten Tag durchgeführt.

 

Unten ist ein Beispiel der erfolgreichen Überbein am Fuß -Behandlung mit Heilerdepackungen zu sehen. Das Ganglion am Fußrücken war hart wie Knochen und schmerzte sehr. Die Ärzte rieten zu einer operativen Entfernung des Überbeins. Diese war nicht nur wegen der Optik viel mehr wegen den starken Schmerzen notwendig. Dann hat die Dame angefangen die Heilerdepackungen zu machen. Ziemlich schnell wurden die Schmerzen gelindert und nach einem Monat war das Ganglion nicht mehr wie Knochen hart sondern etwas weicher wie Knorpel. Die Größe des Ganglions ging auch zurück.

 

Nach dem ersten Monat führte die Dame die Behandlungen mit Heilerdepackungen noch fast ein Monat lang durch. Innerhalb den nächsten 8 Monaten gab es keine Beschwerden mehr. Das Ganglion ist zwar immer noch zu sehen, Schmerzen gibt es aber nicht mehr.

Das erste Bild entstand vor der Behandlung im Juni 2011, das zweite - 10 Monate später im April 2012. 

 

Als eine zusätzliche Maßnahme könnten die Fußbäder mit dem Meersalz gemacht werden. Dafür nimmt man einen Esslöffel Salz pro Liter Wasser bei Wassertemperatur von ca. 36 °C. Badedauer 30-40 Minuten. So könnte man die Meersalz-Fußbäder jeden zweiten Tag abwechselnd mit Heilschlammpackungen machen.

 

Was ist eigentlich ein Überbein?

Die Mediziner sagen zum Überbein Ganglion und meinen damit eine gutartige, blasenähnliche Verwölbung im Bereich einer Gelenkkapsel oder oberflächlichen Sehnenscheide. Die Bezeichnung Überbein kommt aus dem Volksmund und ist eigentlich in diesem Fall nicht korrekt, da das Ganglion mit einer überflüssigen Knochenbildung nichts zu tun hat. Manchmal wird das Ganglion hart wie ein Knochen. Wahrscheinlich deswegen hat sich der Begriff Überbein verbreitet,obwohl dieser besser zu der Exostose (überflüssige Bildung der kompakten Knochensubstanz) passt.

SIVASH-Shop in Wien

Schönbrunner Schloßstraße 1 / Eingang - Schönbrunner Straße 232

1120 Wien

Nähe U4 Meidlinger Hauptstraße / Aufgang Ruckergasse

 

Öffnungszeiten: 

Di:   16:00 - 18:00

Mi:  16:00 - 18:00

Do:  16:00 - 18:00



Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.